Abiturzeugnis

2 pages
35 views
of 2

Please download to get full document.

View again

All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Share
Description
Abitur
Tags
Transcript
  Baden Württemberg bschrift Robert Bosch Schule Berufliches Gymnasium der dreijährigen Aufbauform -Technische Richtung -Profil Informationstechnik Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife Vor und Zuname Patrick Gröber geboren am 25.06.1998 in Ulm wohnhaft in Schnürpflingen hat die Oberstufe des Gymnasiums besucht, die Abiturprüfung bestanden und damit die Befähigung zum Studium an einer Hochschule in der Bundesrepublik Deutschland erworben. Dem Zeugnis liegen folgende Vereinbarungen und Verordnungen zugrunde: 1. Die Vereinbarung zur Gestaltung der gymnasialen Oberstufe in d er Sekundarstufe II  (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 7. Juli 1972 in d er jeweils gültigen Fassung) 2. Die Vereinbarung über die Abit ur prüfung der gymnasialen Oberstufe in der Sekundarstufe II  (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 13. Deze m er 1973 in der jeweils gültigen Fassung) 3. Die Vereinbarungen über die Einheitlichen Prüfungsanforderungen in der Abiturprüfung 4 Die Verordnung des Kultusministeriums über die Jahrgangss tu fen sowie über die Abiturprüfung an beruflichen Gymnasien (Abiturverordnung berufliche Gymnasien -BGVO) in der jeweils gültigen Fassung  ZEUGNIS DER ALLGEMEINEN HOCHSCHULREIFE I Vor-u nd ~u name. Geburtsdatum. Geburtsort Patrick Gröber, 25.06.1998, Ulm sowie Name der Schu le Robert-Bosch-Schule, Ulm I LE ISTUNGEN IN DE N JA HRGANGSSTUFEN (Q UA LIFIKATIONSPHASE) t Punktzah len in einfacher Wertung 1 Ja hr 2 Jahr 1HJ 2H J 3HJ 4H J ach - Sprachlich-literarisch-künstlerisches Aufgabenfeld II LEISTUNGEN IN DER ABITURPRUFUNG 1 Note 2 > Prüfungsfach -   ----------- - ----------- . nformationstechnik (Profilfach) Deutsch (K) 1 I Englisch I Niveau A (K) Französisch I Niveau B (K) 10 12 14 11 08 11 (1 0) (1 0) (07) 14 12 13 gut gut sehr gut 1 , 2. Mathematik 1 3. Deutsch 4. Religionslehre 5. Computertechnik Punktza h len 10 emfactler Wenuog schriftl mundl 11 13 10 08 10 12 III GESAMTQUALIFIKATION UNO DURCHSCHNITT SNOT E No te gut sehr gut gut bef ri ed igend gut Gesellschaftswissenschaftliches Aufgabenfeld Geschichte mit Gemeinschaftskunde 09 09 06 11 13 05 11 (10) befriedigend gut I Punktsumme aus 36 Kursen Block 1 l (Profilfach und· sowe,1 in Bloek I e1ngeb< a ch1 . besondere 482 min estens~ Re li gionslehre , Wirtschaftslehre 12 13 12 13 gut M~thematisch-na turwissenschaftlich-technisches Aufgabenfeld Informationstechnik (K) 13 13 13 15 sehr gut Mathematik (K) , Physik mit Laborübungen Sport Wahlbereich 1 ~omputertechnik Besondere Lernleistung Thema: Bewertu ng (Punkte) 12 14 12 14 se hr gut 13 11 12 12 gut (1 0) ( 11 ) (10) (10) gut 12 15 14 14 sehr gut Anrechnung Ne,n O Ja. ,n Block 1 0 oder Block II O Note 1) Pun k1e von Kurseo a,e rnch l für die Gesam1quahfüca11on an,gerecMel werden . SãM ,n Kla mmem 9ese1z1 Die m11 \KY gekoonuicnneteo Fächer si no Kernfächer ( Facher mit erhOhternAnfordewngsn1veau) 2) 8& 1 der Bere c hnung der Note s,nd alle Kurse einbezogen FOr die Umsetzung ae Noten ,n Pu1,kte 9111 Noten Punkte sehr gut 1S 14 , 13 gi.st befnedigend ausre 1 heno mange l haft ungenugentl 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03, 02 . 01 00 ----·---- 1 , Lernfe,siung m ,.,.;facher Weoung) Punktsumme aus den fünf Prüfungsfächern (Bl ock II ) 2) I der e benfalls Block II Punktsummen aus vier Prüfungsfäche rn 2) zuzughch Pu nktsumme der besonderen Lernle is tu ng in vierfacher Wer1ung Gesamtpunktzahl 219 701 höehs1ens 600 Pu nkte mindestens 100 l'IÖChS IE O S 300 Punkte höch MS 240 Punk te höchs1ens 60 Pu nkte m,ndeStens 300 höCl'lstens 900 Punkte Se1 der Anrechnung von mehr als 36 Kursen 01 1s1on dor u I aen K ur::.en erreichten Punktsumme durch die Za hl I der angerechneten Kurse und Mu l tiplt k at1on des Ouo11en1en mit 40 O ,e im Profi fach erzielten Punkte werden doppelt gewortel Für das Profilfach werden acnt und gegebenenfalls fur die besorlt'.lere Lernreistvng werden zwe, Kurse tu Grunde ge1eg 1 2) Setecnnur\g def Pu nktsumme n aus den P rufungsfachem · scnnftl J Ch x 4 o d o s:chnfthch x 2 213 „ mündhc.h x 1 1 13 o e r münclhcn x 4 n Z1fern ,n Buchstaben Lurchschnittsnote 1,7 eins -Komma -sieben -----·--------- IV ERGEBNISSE DER FACHER, DIE VOR DER KURSSTUFE ABGESCHLOSSEN WURDEN lch em1e I ngewandte I nf ormationstechnik Fach V FREMDSPRACHEN UNO BEMERKUNGEN In de r ersten Frem dspr ache Englisch Note befriedigend gut I und in de r zweiten Fremdsprache Französisch ist Unterricht in dem für den Erwerb der allg eme inen Hochschulreife erforderltchen Umfang besucht worden. Am beruflichen Gymn as ium wurden in de r ersten Fremds pr ache Englisc h Kompetenzen auf dem Niveau 82 , in Te ilen C1 GeRã und in d er zweiten Fremdspr ac he Französisch Kompetenzen au f dem Niveau B 1 GeR nachgewiesen ( GeR = Ge meinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen) I De r Schül er e rh ält eine Belobigung. Ort. Datum (Dienstsiegel der Schule) Die Übereinstimm ung dieser Abschrift mit der Urschrift wi rd beglaubig t: Ulm, 29.06.20 17 Vorsitzende /r des Prüfungsausschusses gez. Eugen Straubinger (OStD) Schulleiter/in gez. Gerhard Braunsteffer (OStD) : :~ ~: .2017 rn __ -- ~~<W __ ~   1 ~-~-_ 1 1
Advertisement
Related Documents
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks